Start Allgemein Eindrücke vom Familientreffen der Schwarzen Szene beim OwlsNBats 2023

Eindrücke vom Familientreffen der Schwarzen Szene beim OwlsNBats 2023

306
0

Freunde des Gothic, Dark, Cold and New Wave, Electronica, Shoegaze, Post Punk und Batcave kommen beim Owls´n´Bats am Hermannsdenkmal voll auf ihre Kosten. Wir haben uns beim kürzlich stattgefundenen Festival umgeschaut – und Location, Bands und Goth-Ambiente verdienen einen klaren Daumen hoch. Einzig das Wetter schlug Kapriolen.

Das stimmungsvolle Sommerfest für Fans der Schwarzen Szene fand erstmalig 2014 statt, mit der Unzucht als Headliner. Am ersten Juliwochenende 2023 stehen Bands des unabhängigen französischen Labels Icy Cold Records im Fokus des eintägigen Festivals, welches von Hall + Echo (Matthias Reimann und Zuzie Marmetschke) veranstaltet wird.

Cheruskerfürst Arminius oberhalb der Waldbühne. Foto: 2Pics

Die stufenförmige Waldbühne garantiert gute Sicht auf die Bühne und liegt unterhalb der knapp 27 Meter hohen Statue des Cheruskerfürsten Arminius. Inklusive des Sockels erreicht das Denkmal eine Gesamthöhe von etwa 54 Metern und gilt damit als höchste Statue Deutschlands. Im Dunst tagsüber kaum zu erkennen.

Da das Internet unterhalb der Statue nicht funktioniert, muss der Blick gen Himmel reichen, um zu entscheiden, ob der Regenschirm oder das Cape ausgepackt wird. Die etwa 500 Besucher nehmen die Wetterunbillen sportlich. Jacken laufen gut, lässt uns der Verkäufer von Batcave Design wissen. Der Wettergott zeigt sich launisch, Schirm auf-Schirm ab, die nassen Bänke abgewischt oder unter Bäumen die Live-Musik von der Stage genossen. Mit drei Frontfrauen auf sechs Bands zeigt sich das Programm bemerkenswert gendergerecht.

Auf dem kleinen, individuellen Schattenmarkt finden wir unter anderem Fan-Merch, Motto-Shirts, Schmuck, Met und Wohnaccessoires. Für Süßmäuler backen Katzen in Not e.V. erneut (lebensmittelgefärbte) schwarze Waffeln, die im Nachgang auf der Toilette lustig irritieren, und Frau Sauerwald präsentiert leckeres, handgemachtes Stil-Eis. Die Besucher stärken sich mit schmackhaften Burgern und Pfannkuchen für den Festivaltag.

Owl´s´n´Bats-Besucher der Waldbühne. Foto: 2Pics

In der Dämmerung linst endlich die Sonne über die umgebenden Hügel des südlichen Teutoburger Waldes. Jetzt umschwirren zahlreiche der Festival-Namensgeber die idyllische Stage: Fledermäuse.

Zur Aftershow-Party legt DJ Jakob von Cold Beats Berlin auf und Interessierte quatschen in lockerer Atmosphäre mit den anwesenden Musikern.

Die Bildergalerien und kurze Berichte der Gigs vom Festival findet ihr hier:
Bedless Bones
Delta Komplex
Golden Apes
Je T´Aime
Reptyle
Saigon Blue Rain

Schattenmarkt:
Batcave Design
Dark Living
Doriel Design
Grevina Patrizia
Thjorsson
Frau Sauerwald
Camp Cuisine
Just for Pfann

Vorheriger ArtikelJe T´Aime beim OwlsNBats 2023
Nächster ArtikelWacken-Flair beim umsonst & draußen-Festival in Porta Westfalica