Start Adventskalender Adventskalender – mit Reyka und Ka$$hu von Death Valley High

Adventskalender – mit Reyka und Ka$$hu von Death Valley High

1561
0

English version below!

Weihnachten sollte immer als das behandelt werden, was es wirklich ist; der heidnische Feiertag, den Christen seit Jahrzehnten zu begraben versuchen. So sehr ich die kommerzielle, traditionelle Weihnachtssaison auch liebe, habe ich es vorgezogen mich an alles dieser nonkomformistischen Geschichte und Symbolik zu halten. Wenn ich nicht notwassere in der Normailtät von Familie und Kommerz, oder wenn ich nicht die Stadt verlasse zu “Sündenstädten” wie Las Vegas, New York oder Mexiko, sind meine Freundin und ich standardmäßig Gastgeber für, was ich gerne “Island Of Mistfit XMas” nenne.

Angefangen mit der Dekoration, weihen wir die Nachbarschaft ein und schmücken die Front unseres Wohnhauses mit einem Leuchtpentakel. Innen hängt ein Pentagramm über einem Weihnachtsbaum der dekoriert ist mit Haien und Jack Skellingtons; außerdem ist er aufgehübscht mit einem Engel in Form eines beflügelten David Bowies.

Veganismus, die gewählte Ernährung des Antichristen, ist unser Menü für Snacks und Hauptgerichte; es bestimmt den gesamten kulinarischen Ton für den “Misfit” Tag.

Ein Black Metal Fauchen zwischen einer Playlist von Tijuana Orchestra Schmissigkeit und Vince Guaraldi’s Trio ist zu hören.

Das Visuelle ist lebendig mit Heidnischen Filmen, Snoopy’s Charlie Brown Christmas, Darth Vader Yule Logs, und natürlich das extrem schwer zu findende “The Island Of Mistfit Toys” wird abgespielt auf Projektoren und Monitoren um unsere Besucher auf der “Insel” weiter zu verstören. Alle sind willkommen, keine respektvollen Opfer werden ausgeschlossen.

Wenn wir dann all unsere un- XMas Freude entfaltet haben, putzen wir uns heraus in unseren schönsten Klamotten und benutzen zusätzlich oft Körperbemalung; dann trampen wir rüber zur alljährlichen satanischen “Black XMas Show”. Die Show ist eine Vielfalt aller heidnischen Dinge und Gastgeber ist niemand anders als die Hohepriesterin der Church of Satan Karla Lavey. Trankopfer werden ausgeschenkt und hedonistische Punk/ Noise/ Goth Performer trommeln in die finalen Stunden der Nacht.

So, dieses Jahr, wenn ich nicht in Las Vegas in einem Helikopter über die lights-fantastic fliege, oder in einem Cirque du Soleil Zelt bin, was ich mir immer noch mal anschauen muss… wird dieses Weihnachten nicht anders. Vielleicht werden ein paar andere Gesichter zu sehen sein, oder ein paar neue Gesichter, aber das “Misfit Island” wird zusammengetrommelt während wir mitgehen und Warnungen in den verderblichen Wind werfen!

Danke,
Reyka

 

Ka$$hu:
Ich hatte eine bizarre Jenga Party in meinem Schlupfwinkel vor ein paar Jahren mit verschüttetem Wein, der aussah wie Blut und einem gigantischen Lebkuchenkeks und Ich baute einen AT-AT WALKER (ALL TERRAIN ARMORED TRANSPORT, Star Wars) aus Jenga Blöcken lol

 

English:

Xmas always needs to be approached for what it truly is; the pagan holiday that Xians have tried to bury for centuries. As much as I love the commercially traditional Xmas season, I’ve preferred to stick to all of its contrarian history and symbolism. If I’m not ditching the normalcy of family and commercialism, or if I’m not leaving town to “sin cities” such as Las Vegas, New York, or Mexico City, my girlfriend and I tend to default as hosts for what I like to call the “Island of Misfit Xmas”.

Starting with decorations, we christen the neighborhood and adorn the front of our residential haunt with a special Xmas light pentacle. Internally, a pentagram hangs above a Xmas tree that is dressed with sharks and Jack Skellingtons; it’s also topped with an angel in the form of a winged David Bowie.

Veganism, the anti-christ’s diet of choice, is our menu for snacks and entrees; it sets the overall culinary tone for the “Misfit” day.

A Black Metal hiss can be heard betwixt a playlist of Tijuana Brass Orchestra snappiness, and Vince Guaraldi’s trio.

Visuals are alive with pagan movies, Snoopy’s Charlie Brown Christmas, Darth Vader Yule Logs, and of course the incredibly hard to find “The Island of Misfit Toys” will play on monitors and projectors to further unsettle our visitors to the “Island”. All are welcome and no respectful victims will be turned away.

Once we’ve unwrapped up all of our un-Xmas cheer, we doll ourselves up in our best duds, and often times apply corpse paint; then hitchhike ourselves over to the annual satanic “Black Xmas” show. The show is a variety of all things pagan and is hosted by none other than the “High Priestess of the Church of Satan” Karla Lavey. Libations will be pouring, and hedonistic punk/noise/goth performers will be pounding into the final hours of night.

So, this year, if I’m not in Las Vegas riding in a helicopter over the lights-fantastic; or in a Cirque Du Soleil tent that I’ve yet to witness.. this Xmas should be no different. Maybe there will be a change of faces, or an addition of faces thereof; but the “Misfit Island” will be drummed up as we go along; throwing caution to the pestilent wind!

Thanks
Reyka

Ka$$hu:
I had a bizarre jenga party at my lair a couple years back with spilled wine that looked like blood and a giant gingerbread yee cookie and building at-at walkers out of jenga blocks, lol

 

Death Valley High im Web
Homepage
Facebook