Start Allgemein Asphalt Valentine – Twistes Road – Soundcheck

Asphalt Valentine – Twistes Road – Soundcheck

601
0

Bereits in den frühen 2000er haben sich Asphalt Valentine in Atlanta gegründet. Noch unter dem Label Chavis Records erschien 2008 dann das Debüt-Album „Strip Rock‘n Roll“. Gefühlte Ionen später steht am 28. Februar 2020 dann das neue Werk „Twisted Road“ in den Startlöchern.

Warum hatte das denn so lange gedauert?

Hatte die Band doch bereits 2015 mit den Arbeiten zu „Twisted Road“ begonnen und sogar den ersten Vorboten „The Only“ als Videoclip veröffentlicht. Ja, und dann entschied sich die Formation zu einer längeren Pause. Das Video zu „The Only“ zeigt Bildmaterial von Joey Shonka bei seiner Anden-Überquerung. Alleine war dieser losgezogen, hat eigene Aufnahmen in Form eines Self-Shot-Movies „The Shonkadventure“ zum Clip beigesteuert.

Sänger Joe Flynt war gerade noch mit dem Einsingen der Vocals für eine andere Combo beschäftigt, als er merkte, es wird Zeit, Asphalt Valentine wieder zusammenzurufen. Man traf sich mit dem neuen Label HighVolMusic, unterschrieb den Vertrag und machte sich 2019 dann endlich auf, das Baby ins Trockene zu bringen.

Heraus kamen 10 Rock-Tracks, die sich ganz gut hören lassen können. Das Album ist nun nicht besonders hart ausgefallen, jedoch könnte man es als Classic-Rock bezeichnen. Gesanglich fügt sich Joe perfekt ins Geschehen ein. Ein Mix aus Akustik- oder E-Gitarrensounds, rhythmische Schlagzeugsounds und eingängige Melodien durchziehen den gesamten Longplayer.

Eine gefühlvolle Ballade sollte auf jedem guten Rock-Album drauf sein. Ein gelungener Mix aus Akustik- und E-Gitarrenklängen lädt zum Träumen ein. Mit „Saving“ werden die Schmuse-Rocker unter euch bedient. Griffbrettgeschrubbe, satte Riffs und ein präsentes Schlagzeugspiel fluten den Raum, als „Something More“ erklingt. In sich ist das Album stimmig. Softe Blues-Rock-Klänge bekommt man bei „As The Crow Flies“ auf die Lauscher. Treibend schallen „Dixie Rose“ und „Rain“ dagegen aus den Boxen. Wer also dem Classic-Rock frönt, kommt hier auf seine Kosten. Unaufdringlich und doch unüberhörbar präsentieren sich Asphalt Valentine auf „Twisted Road“.

Tracklist

01. Twisted Road
02. The only
03. I Don´t Care
04. Saving
05. Something More
06. As The Crow Flies
07. Shamefully
08. Och La La
09. Dixie Rose
10. Rain

Asphalt Valentine
Twisted Road
Label: HighVolMusic
VÖ: 28.02.2020.
Genre: Rock

Album bestellen
Amazon

Asphalt Valentine im Web
Homepage
Facebook