Start Allgemein Ensiferum – Path To Glory – Tourankündigung

Ensiferum – Path To Glory – Tourankündigung

2150
0

Ein Vorbericht von Simone F.

Die finnischen Folk-Metaller Ensiferum touren durch die Lande und machen auf ihrem Siegeszug zu Ruhm und Ehre auch in Hamburg halt. Ihre Tour „Path To Glory“ führt sie am 3. April direkt ins Gruenspan Hamburg, wo die Barden die Clubwände zum Beben bringen werden. Musik, die direkt in Hirn und Bauch geht, volle Breitseite für die Ohren.

Gegründet wurden die Schwertträger von Ensiferum (die alten Lateiner wissen natürlich, dass Ensiferum „schwerttragend“ heißt) bereits 1995. Von den ehemaligen Gründungsmitgliedern ist nur noch Markus Toivonen (Gitarre und Gesang) als einzige Konstante dabei. Gemeinsam mit Petri Lindroos (Gitarre, Gesang), Janne Parviainen (Drums), Sami Hinkka (Bass und Gesang) und Netta Skog (Akkordeon) haben die Skandinavier einen Stil gefunden, der unverwechselbar ist. Experimentierfreudig, genreübergreifend und eingängig, mit ungewöhnlichen Instrumenten, denn wo sonst hört man im Metal schon mal ein Akkordeon? Und was ist eigentlich eine Kantele? Tatsächlich wagen es Ensiferum, eine finnische Kastenzither in ihren Kompositionen mit einzubauen. Die Band bezeichnet ihren Stil selbst als „Heroic Folk-Metal“. Und das klingt wie eine wilde Kombination auf aus Viking und Folk-Metal mit einer Extraportion Death Metal. Wie InExtremo und Alestorm, gepaart mit einer Prise Sabaton, einem Hauch von Manowar und ganz vielen Growls. Der akustischer Output kann sich hören lassen – eine bunte Mischung epischer Hymnen. Hinzu kommt eine tolle Bühnenpräsenz und eine Spielfreude, so dass es sich wirklich lohnt, die Finnländer mal live zu erleben.

Ihr neuestes Werk „Two Paths“ ist das siebte Album der Band. Beim Zuhören und Augen schließen erwartet man eigentlich am 3. April auf dem Hamburger Kiez ein paar angebundene Pferde, langhaarige Recken in wallenden Umhängen und mit Schwertern bewaffnet, die fröhlich metschlürfend die Trinkhörner aneinander knallen und den zuvor erlegten Drachen über dem offenen Feuer rösten.

Special Guest ist die kanadische Death-Metal-Band Ex DEO, ein Nebenprojekt der Band Kataklysm. Ex DEO versucht die römische Mythologie mit Death-Metal zu verknüpfen. Heraus kommen Texte, die sich auf römische Geschichte und Sagen beziehen und Melodien im Pagan-Metal- bzw. Melodic-Death-Metal-Style. Düster, spannungsgeladen, kraftvoll. Die Kombination von Ensiferum und Ex DEO verspricht einen historischen und wahrhaft epischen Abend im Gruenspan.

Ensiferum
DI: 03.04.2018
Gruenspan
Große Freiheit 58
22767 Hamburg
Einlass: 18:30

Ensiferum Path to Glory Tourdaten:

03.04. Hamburg, Gruenspan
08.04. Rostock, M.A.U. Club
14.04. Leipzig, Hellraiser
17.04. Dornbirn, Dornbirn Conrad Sohm
28.04. Geiselwind, MusicHall Strohofer
02.05 Köln, Essigfabrik
03.05. Hannover, Musikzentrum Hannover
04.05.München, Backstage Werk
05.05. Dresden, Loco Club Dresden
06.05. Wien, Szene Wien
11.05. Wörgl, VZ Komma
12.05. Pratteln, Z7 Konzertfabrik

Tickets bestellen
Eventim

Ensiferum im Web
Homepage
Facebook