Start News Wacken Winter Nights 2018 – Vorbericht

Wacken Winter Nights 2018 – Vorbericht

2179
0

Auch in der kalten Jahreszeit soll den Metallern und Mittelalter-Fans Unterhaltsames geboten werden. Was im Sommer klappt könnte ja auch im Winter funktionieren. Gesagt, getan und schon wurden die Wacken Winter Nights zielsicher in die Tat umgesetzt.
Die Erfahrung der Wacken Veranstalter zahlte sich aus. Nachdem die erste Wacken Winter Nights sehr gut ankamen war klar, dass dieses Event einen festen Platz im Terminkalender einnehmen würde.
Auch 2018 rufen die WWN zahlreiche Bands auf die Stage um mit euch das musikalische Frühjahr einzuleiten. Vom 23.-25- Februar spielen unter anderem die italienischen Folk-Powermetaller von Elvenking, die Urgestein des Heavy Metals Grave Digger und die Alternative Goth-Metal-Band Aeverium.
Des Weiteren gibt es Stoner-Goth-Rock von Sündenrausch, neben feinsten Industrial-Metall des Hamburger Todesschwadrons Johnny Deathshadow.

Um der Musikalischen Komponente einen einzigartigen Standort zu bieten, erschufen die Wacken Veranstalter vier magische Welten.

Schreitet durch die Mystic Wood: Ein Wald voller Geheimnisse, hier könnt ihr Geschichtenerzähler und Folkbands antreffen.
Vergnügt euch im Old Village: Im dem historische Dörfchen sind zahlreiche Schausteller zugange.
Lasst euch im Theater Of Grace verzaubern: Varieteshows im Zirkustheater bilden ein erstklassiges Showkonzept.
Last but not least, Ice Palace: Der größte überdachte Spielort der WWN und somit die passende Kulisse für die Hauptacts.

23. – 25. Februar 2018
mit: Aeverium, Comes Vagantes, Coppelius, Corvus Corax, Elvellon, Elvenking, Finntroll, Grave Digger, Heimataerde, Hell-O-Matic, Ignis Fatuu, Ingrimm, Irdorath, Johnny Deathshadow, Krayenzeit, Letzte Instanz, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Orphaned Land, Pampatut, Pat Razket, Schandmaul, Skyclad, Sündenrausch, The Aberlour’s, The Moon and the Nightspirit, Torfrock, Visions of Atlantis, Vroudenspil, Wind Rose und vielen mehr!

Tickets bestellen
Eventim 
Festicket

Wacken Winter Nights im Web
Homepage
Facebook