Start Allgemein Feiern mit Eulen und Fledermäusen beim Owls´n´Bats Festival

Feiern mit Eulen und Fledermäusen beim Owls´n´Bats Festival

581
0

Wir versorgen euch ja zu gerne mit Tipps für intime Festivals und Achtung: Hier sollten explizit die Nachtgestalten unter euch auflauschen. Denn das Owls´n´Bats nahe Detmold findet wieder am 1. Juli 2023 statt – mit ausgesuchten Bands der Genres Gothic, Dark Rock, Wave, Electronica, Shoegaze, Post Punk und Batcave. 80s Revival ist angesagt, los gehts.

2014 fand das Sommerfest für Liebhaber der Schwarzen Szene erstmalig statt, Headliner auf der Waldbühne am Detmolder Hermannsdenkmal war damals die Unzucht. In diesem Jahr stehen Delta Komplex auf dem Programm des eintägigen Festivals. Das Trio aus Darmstadt zählt aktuell zu den aufstrebenden Bands im Bereich Cold/Dark-Synth-Wave. Aus Paris reisen Saigon Blue Rain und Je T´aime an. Letztere überzeugten uns Musicghoule bereits beim Autumn Moon Tribute mit ihrer elektrisierenden Show. Bedless Bones aus Estland bringen Sphärisches zu Gehör und mit Golden Apes und Reptyle rotiert Goth Rock über das Gelände.

Die Veranstalter versprechen ein familiäres Flair und Nähe zu den auftretenden Künstlern. 999 Besucher dürfen aufs barrierefreie Infield, Camping vor Ort ist nicht möglich, weil der Festivalbereich mitten im Naturschutzgebiet liegt. Daher ist es auch nicht gestattet, Essen und Getränke mitzubringen.

Damit niemand hungrig bleibt, werden laut Veranstalter vegane, vegetarische und flexitarische Speisen unter Müllvermeidung angeboten. Mit einem Schattenmarkt für Kunsthandwerk und Modezubehör rundet sich das Angebot ab. Und der Tag endet erst, wenn der neue beginnt. Denn nach Mitternacht stehen DJ Jakob (Cold Beat Berlin, Strobelight Records) und Djane Sally Shadowplay für die Aftershowparty bereit.

Die Bands in der Reihenfolge ihres Auftretens(Update):

16:00 Uhr Reptyle
17:15 Uhr Delta Komplex
18:30 Uhr Golden Apes
19:45 Uhr Bedless Bones
21:00 Uhr Saigon Blue Rain
22:30 Uhr Je T’Aime
24:00 Uhr Afertschowparty

Reptyle (Bielefeld): Die Gothrock-Band Reptyle gehört zu den Pionieren der deutschen Gothic-Rock Szene. Mit ihrem neuen Sänger Kai Roarside haben sie sich einem Relaunch unterzogen, um ein neues Kapitel in der mittlerweile 21 jährigen Bandgeschichte aufzuschlagen. Webseite

Delta Komplex (Darmstadt): Mit ihrer eigenen Mischung aus Cold/Dark-Synth-Wave ist das Trio hitverdächtig und live absolut sehenswert. Das Debüt-Album „Veils“ schlug bereits hohe Wellen in der Szene und noch gilt die Band als Geheimtipp. Bandcamp

Golden Apes (Berlin): 1998 gegründet, können Golden Apes mittlerweile auf 10 Alben zurückblicken und sie haben mit ihrem Post-Punk, Dark Wave, Dark Rock, Gothic Rock bereits ganz Europa bespielt. Webseite

Bedless Bones (Talinn): Live experimentieren Bedless Bones mit unterschiedlichen Genres aus Dark Wave, EBM, Techno-Beats und Industrial Sounds. Mit Songschreiberin, Multiinstrumentalistin und Produzentin Kadri Sammel punktet die Band, was Atmosphäre und kreative Energie betrifft. Bandcamp

Saigon Blue Rain (Paris):  Die Pariser Cold Wave Band mit Sängerin Ophelia zelebriert eindrucksvoll einen eigenständigen und modernen Mix aus Ethereal Wave, Dream Pop und klassischen Postpunk/Cold Wave. Bandcamp 

Je T´Aime (Paris): Das männliche Trio aus der Stadt der Liebe steht für einen geniale Live-Performance und spielt einen abwechslungsreichen Mix aus Post-Punk, Cold und New Wave, und erinnert trotz eigenständigem Sound an bekannte Größen der 80er Jahre wie „The Smiths“ oder „The Cure“. Webseite

Infos rund ums Festival zusammengefasst:

Datum: 01.07.23
Ort: Waldbühne am Hermannsdenkmal, Navi: Grotenburg 50, 32760 Detmold
Zugang: ab 18 Jahre. In Begleitung von Erziehungsberechtigten haben Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre freien Eintritt.
Einlass: 14 Uhr
Beginn der Konzerte: 16 Uhr
Ende: 24 Uhr, anschließend Aftershowparty
Tickets: ab 39,70 Euro pro Person im Vorverkauf via Reservix.

Webseite