Start Allgemein Ghost Twin – Love Songs For End Times – Soundcheck

Ghost Twin – Love Songs For End Times – Soundcheck

167
0

Ghost Twin sind das Ehepaar Karen und Jaimz Asmundson. Das kanadische Duo kreiert düsteren, Synth-Pop, Dark-Dance, der durchaus als clubtauglich bezeichnet werden kann. Der Mix aus pulsierenden Bässen, verträumten Gitarrenklängen wird oft mit energischen Synthesizern unterstützt. Gesanglich mischen sich die soften, oft hohen Vocals von Karen und gelegentlich die etwas tiefere, leicht düster angehauchte Stimmfarbe von Jaimz perfekt in das Soundgefüge ein.

Am 04. Juni erscheint ihr Zweitwerk „ Love Songs For End Times“ via Artoffact Records/Cargo und verspricht der modernen Welt, die dringend benötigte Katharsis zu bringen.
Der Silberling wurde mit 10 Tracks gespickt, die zwar eine gewisse düstere Note haben, aber auch Happy Vibes und tanzbare Beats liefern.
Auf dem Album wurde mit German Techno, Frence House und dem guten alten 80er Industrial-Soundelementen gearbeitet.

Synthbeats-Melodien untermalen „Strobe Light“, die sanfte, hohe Stimme von Karen mischt sich zu den raumflutenden „Happy Vibes“ und rundet den Track sehr gut ab.
Bei den Liedern „Blue Sunshine“ und „Pet Ceremony“ wird man durchaus an „Erasure“ erinnert, wenngleich die Songs diesen leicht düsteren Unterton haben.

Midtempo-Synth-Pop schallt aus den Boxen als „Baby In The Woods“ erklingt. Der Track hat fast schon einen Hymnen-Charakter. Er wartet mit einer eingängigen Melodie auf, die sich im Gehörgang festsetzt.
Treibende, tanzbare Rhythmen liefert uns danach „Become Control“. Der Song wurde teilweise zweistimmig eingesungen, wirkt wie eine weichgespülte Version von „Aesthetic Perfection“ und ist angenehm anzuhören.

Wieder einmal schlagen die „Illuminati“ zu. Bei der Ghost Twin-Variante handelt es sich um einen sehr soft gehaltenen Track. Dieser wurde im Mittelpart mit einem Art Elektron-Spinettspiel versetzt.
Mit düster angehauchten 80er Jahre-Popmelodien präsentiert sich „Give Me More“.

Ghost Twin zeigen mit „Love Songs For End Times“, dass sie einen ganz eigenen Sound haben. Es werden zwar musikalische Elemente genutzt, die es schon länger gibt, diese aber so kombiniert, dass es eben nicht kopiert klingt. Das Album ist in der ersten Hälfte durchaus energiegeladen, flacht aber zur zweiten Hälfte durch die ruhigeren Stücke ab. Was nun nicht heißen sollte, dass diese schlechter wären, sie sind einfach nur anders, softer ausgefallen.
Für uns ist „Baby In The Woods“ das Highlight des Longplayers, aber auch „Blue Sunshine“ und „Pet Ceremony“ mit ihrer 80er-Popattitüde haben ihren ganz eigenen Charme.

Tracklist
01.Strobe Light
02.Blue Sunshine
03.Pet Ceremony
04.Dead Note
05.Baby In The Woods
06.Become Control
07.Illuminati
08.Give Me More
09.We Are The Damned
10.Good Intention

Ghost Twin
Love Songs For End Times
Label: Artoffact Records/Cargo
VÖ: 04.06.2021
Genre: Dance/Electro

Album bestellen
Amazon

Ghost Twin im Web
Homepage
Facebook